HFC verschenkt Sieg in letzter Sekunde

SV Brunn - HFC Greifswald 92 1:1 (0:1)

"Die Zielstellung, mindestens einen Punkt auf Brunn mitzunehmen, haben wir zwar erreicht, doch der Gegentreffer in der fünften Minuten der Nachspielzeit ist natürlich trotzdem sehr bitter. Dennoch kann ich meinem Team nur ein Lob aussprechen. Über die gesamte Spielzeit wurde die vorgegebene Taktik hervorragend umgesetzt", so HFC-Trainer Dünow.

Die Hengste standen von Beginn an sicher und setzten immer wieder Nadelstiche in der Offensive. Nach siebzehn Minuten mit Erfolg - Martin Schmietendorf (im Bild/Archivfoto) traf zum 0:1 für den HFC. Mit nunmehr 14 Saisontoren belegt Schmietendorf als erfolgreichster Hengste-Torschütze den 5.Platz in der Torschützenliste der Landesklasse II. In der Folge verflachte das Spiel. Der HFC konzentrierte sich auf die Defensive, der Tabellenachte SV Brunn fand wenig Mittel gegen die gut organisierte HFC-Hintermannschaft.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Hengste zunächst jedoch nicht nur auf die gute Defensive, sondern auch auf "Fortuna" verlassen. Gleich zweimal war der HFC nach Pfostentreffer im Glück. So schienen die Hengste mit drei Punkten nach Hause zu fahren - doch die äußerst umstrittene lange Nachspielzeit von fünf Minuten machte dem Auswärtsdreier für den HFC einen Strich durch die Rechnung. Mit dem Abpfiff traf Steffen Wentzel in der fünften Minute der Nachspielzeit zum 1:1 Unentschieden.

Dennoch vergrößerte der HFC den Abstand auf die Abstiegsplätze. Neun Spieltage vor Saisonende befinden sich die Hengste nun im Tabellenmittelfeld - der Vorsprung auf Abstiegsplatz 14 beträgt mittlerweile zwölf Punkte. Am kommenden Samstag reist unser HFC zum Tabellendritten Pasewalker FV.

Statistik und Aufstellung

Unsere Sponsoren

Ausrüster

Kooperation mit Lila Bäcker