HFC verliert trotz guter Leistung beim Spitzenreiter

 

SG Empor Richtenberg - HFC Greifswald 92 2:0 (1:0)

Am Sonntagnachmittag traf das Landesklasseteam vom HFC Greifswald auf die SG Empor Richtenberg. Nach drei Siegen in Folge traf die Dünow-Elf auf den Aufsteiger in die Landesliga und zeigte über die gesamte Partie eine starke Leistung, verlor am Ende jedoch mit 2:0.
 
"Lange konnten wir gegen einen starken Gegner die Null halten und wurden auch selbst gefährlich. Leider kassierten wir nach einer Ecke das 1:0 (28.), der Treffer warf uns jedoch nicht aus dem taktischen Konzept. Unser Schlussmann Wodke hatte zudem einen glänzenden Tag und parierte einen Elfmeter von Boljahn stark", so Trainer Dünow.
Wenige Minuten nach der Führung hatte HFC sogar die Chance auf den Ausgleichstreffer, doch ein Schuss von Marten Giese ging nur knapp am Pfosten vorbei. Nach Wiederanpfiff bestimmten die Richtenberger weiter die Partie, doch der HFC wusste in der Defensive zu überzeugen. Die herausgespielten Konter wusste die Richtenberg-Defensive zu verteidigen. In der 63.Minute dann die Vorentscheidung. Nach einem schnell vorgetragenen Spielzug traf Boljahn zum 2:0. "Insgesamt lieferten wir eine mehr als respektable Leistung ab, mit der wir erhobenen Hauptes nach Hause fahren konnte. Glückwunsch an die Richtenberger zum Aufstieg! Eine Leistung die Vorfreude auf das Derby gegen die HSG macht", so Trainer Dünow weiter.
 
Der HFC hat bei zwei Restspielen vier Punkte Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz und könnte mit einem Dreier am kommenden Wochenende den Klassenerhalt feiern.

Statistik und Aufstellung

Unsere Sponsoren

Hengste-Fanshop

Kooperation mit Lila Bäcker