HFC scheidet in der 2.Runde des Landespokals aus

Am Sonntagnachmittag traf der HFC Greifswald in der zweiten Runde des Lübzer-Pils-Landespokals auf den VFC Anklam. Trotz guter erster Halbzeit - mit einer Großchance kurz vor dem Pausenpfiff - gelang den eine Spielklasse tiefer spielenden Hengsten die Überraschung nicht. Schlussendlich setzte sich der Landesligist aus Anklam verdient gegen den HFC Greifswald durch.

Die Hengste zeigten in der ersten Halbzeit eine überzeugende Leistung, ein Klassenunterschied war lediglich in der Anfangsphase erkennbar. Hier wusste HFC-Schlussmann Wodke jedoch zu überzeugen, war dennoch beim 0:1 durch Kevin Zielke in der 18.Minute chancenlos. Gut gestaffelt wurden im weiteren Spielverlauf nur wenige Torchancen zugelassen und eigene Chancen kreiert. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte HFC-Spieler Wiedemann zudem das 1:1 auf dem Fuß, Anklam-Keeper Labahn lenkte den Fernschuss jedoch noch knapp am Tor vorbei.

„Leider konnten wir die gute Leistung aus der ersten Hälfte nach der Pause nicht mehr bestätigen. Wir sind zu oft in alte Muster zurückgefallen und haben so binnen weniger Minuten durch individuelle Fehler zwei Gegentore kassiert. Dennoch sind wir in der Folge nicht auseinander gefallen und haben den Gästen weiter gut geordnet Paroli geboten. Schlussendlich war der Klassenunterschied jedoch spürbar und die Gäste aus Anklam gewinnen das Spiel verdient. Nun heißt es: Volle Konzentration auf die Liga und das Ziel Klassenerhalt“, so HFC-Trainer Dünow.

Aufstellung

Wodke – Behrens, Arms, Kriese, Landmesser (50., Czerwinski) – Wiechmann, Zumkowski (63., Teichmann), Rienow (85., Ropella), Giese, Wiedemann – Schmietendorf

Torfolge

0:1 Zielke (18.)
0:2 Skeip (49.)
0:3 Bruhns (52.)
1:3 Eigentor Ebert (63.)
1:4 Siebrecht (84.)

 

 

Unsere Sponsoren

Hengste-Fanshop

Kooperation mit Lila Bäcker