HFC gewinnt in letzter Sekunde

 

HFC Greifswald 92 - SG Wöpkendorf 2:1 (0:1)

Am Mittwochnachmittag konnte der HFC das Spiel dank der Tore von Brian Kriese (im Bild) und Sebastian Ernst für sich entscheiden. Nach einem 0:1 Halbzeitrückstand drehte die Dünow-Elf die Partie in der zweiten Halbzeit und verlässt damit erstmals seit mehreren Wochen die Abstiegsplätze.

Die Gäste aus Wöpkendorf wurden durch die offensiv ausgerichtete Mannschaft vom HFC von Beginn an unter Druck gesetzt, doch der Schlussmann der SG hielt seine Mannschaft im Spiel. Selbst ein Elfmeter wurde vergeben. Die SG machte es cleverer: Kurz vor dem Pausenpfiff gelang der SG der Führungstreffer.

Doch in der Pause gelang es dem HFC-Trainer Dünow die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Der Kampfgeist der Hengste flammte auf, die Wöpkendorfer wurde in ihrer Hälfte gebunden, selbst lange Bälle brachten keine Erleichterung.

In der 70.Minute gelang Brian Kriese der verdiente Ausgleich. Das Spiel ging  in die nervenaufreibe Phase. Durch den letzten Angriff des HFC in der 5 Minute der Nachspielzeit wurde das Spiel gedreht. Sebastian Ernst erzielte das im Hengste-Park umjubelte 2:1 für den HFC aus ca. 12 Metern. Somit verlassen die Hengste die Abstiegsplätze.

Am Sonntagnachmittag steht die dritte Partie in der englischen Woche an. Dann trifft unser HFC auswärts auf den Tabellenzweiten SV Rot Weiss Trinwillershagen.

Aufstellung und Statistik

Unsere Sponsoren

Hengste-Fanshop

Kooperation mit Lila Bäcker