E-Jugend: Gut gespielt trotz Niederlage

HFC Greifswald 92 - FSV Blau Weiß Greifswald 0:5

Am Samstagvormittag kam es im Hengste Park zum Pokalspiel zwischen den hoch favorisierten Gästen von B/W Greifswald und dem gastgebenden HFC. Nach der deutlichen Niederlage im Punktspiel, hatte man sich einen ordentlichen Matchplan überlegt. Die Gäste machten gleich mächtig Druck, als der HFC alles gut zugestellt hatte, flog völlig unerwartet ein Schuss aus zweiter Reihe ins lange Eck. Somit stand es aus Sicht des HFC leider viel zu früh 0:1. Nun schien es, als wenn es von alleine laufen würde, dachte der Gast, nachdem sie nach einen gut vorgetragenen Angriff das 0:2 erzielten in der 5.Spielminute.

Doch die Hengste kamen immer besser ins Spiel, so hätte es fast nur noch 1:2 gestanden, doch der Kopfball von Mikko Oberdörfer verfehlte nur denkbar knapp das Gehäuse nach Ecke von Erik Hadlich. Jetzt bekam der HFC immer mehr Mut und erspielte sich ein Duell auf Augenhöhe. Auch die nächste Ecke der Gastgeber brachte Gefahr und der Kopfball von Johan Schulze-Gaubert ging knapp am Tor vorbei. In der Druckphase des HFC erzielte Blau/Weiß Greifswald das 0:3. Aber noch war nicht Schluss, denn heute sollte es beim Heimteam sehr viel Gefahr bei Standards geben. So auch bei der letzten Ecke vor der Halbzeit, als Mikkos Kopfball noch vor der Linie geklärt werden könnte.

In der zweiten Halbzeit dann ein Spiel auf Augenhöhe. Der HFC wurde bei Angriffen oft vom gut aufspielenden letzten Mann gestoppt und die Blau/Weißen wurden des öfteren vom sehr stark parierenden Maximilian Szodrok im Hengste Tor gestoppt oder immer wieder warf sich ein Hengste Spieler mit allen was er hat rein und werte Torschüsse oder Pässe ab. Es dauerte bis kurz vor Schluss, als der Goalgetter der Gäste sich zweimal durchsetzen konnte und abgezockt das Ergebnis ausbauen konnte. Dies sollte dann auch der 0:5 Endstand für Blau/Weiß Greifswald sein.

Trotz der Niederlage war es ein sehr sehr gutes Spiel der gesamten Mannschaft, wir Trainer könnten wirklich jeden einzelnen Spieler nennen und loben, vom Torwart bis zum Auswechselspieler und die Unterstützung der Eltern, einfach nur Topp. Gegen solch ein Starken Gegner, welcher eigentlich in der D-Jugend mitspielen könnte, ist dieses Ergebnis gut und es hätte gut und gerne auch zur Halbzeit 3:3 stehen können mit etwas mehr Glück.

Nächste Woche Sonntag geht es im Heimspiel gegen die SG Karlsburg/Züssow, wo es dann wieder um Punkte geht.

Unsere Sponsoren

Hengste-Fanshop

Kooperation mit Lila Bäcker